Handschrift in dieser Sammlung wählen: Comites Latentes 15  Ms. fr. 182 Ms. fr. 190/1  Ms. l.e. 210  42/100
Standortland:
Standortland
Schweiz
Ort:
Ort
Genève
Bibliothek / Sammlung:
Bibliothek / Sammlung
Bibliothèque de Genève
Signatur:
Signatur
Ms. fr. 189
Handschriftentitel:
Handschriftentitel
Tristan in Prosa
Schlagzeile:
Schlagzeile
Pergament · (I-III) + 247 + (IV-VI) ff. · 45.5 x 34 cm · ca. 1470
Sprache:
Sprache
Französisch
Kurzcharakterisierung:
Kurzcharakterisierung
Tristan in Prosa ist ein Prosaroman des 13. Jahrhhunderts, der im Laufe des Mittelalters immer wieder umgeschrieben wurde. Von ritterlicher Natur ist das Werk stark durch den Lancelot en prose beeinflusst, geschrieben am Ende des ersten Viertels des 13. Jahrhunderts. In dieser Sammlung, in der sich Tristan- und Arthurmythen berühren, wird Tristan zum perfekten Liebhaber, zum perfekten Ritter, der sich, als Ritter der Tafelrunde, an der Suche nach dem heiligen Gral beteiligt. Das Genfer Manuskript ist unvollständig. Es endet mit dem Turnier zwischen König Arthur und Tristan, wobei letzterer den König und Yvain aus dem Sattel hebt. Diese beiden kehren nach Roche Dure zurück (Band 3 der Edition von Philippe Ménard, 1991). Bis heute sind 82 Manuskripte oder Manuskriptfragmente bekannt. (hoc)
Standardbeschreibung:
Standardbeschreibung
Notice de Paule Hochuli Dubuis, Bibliothèque de Genève, pour e-codices 2012.
Standardbeschreibung anzeigen
DOI (Digital Object Identifier):
DOI (Digital Object Identifier
10.5076/e-codices-bge-fr0189 (http://dx.doi.org/10.5076/e-codices-bge-fr0189)
Permalink:
Permalink
http://e-codices.unifr.ch/de/list/one/bge/fr0189
IIIF Manifest URL:
IIIF Manifest URL
IIIF Drag-n-drop http://e-codices.unifr.ch/metadata/iiif/bge-fr0189/manifest.json
Wie zitieren:
Wie zitieren
Genève, Bibliothèque de Genève, Ms. fr. 189: Tristan in Prosa (http://e-codices.unifr.ch/de/list/one/bge/fr0189).
Online seit:
Online seit
22.03.2012
Rechte:
Rechte
Bilder:
(Hinsichtlich aller anderen Rechte, siehe die jeweilige Handschriftenbeschreibung und unsere Nutzungsbestimmungen)
Annotationswerkzeug - Anmelden
Es gibt noch keine Annotationen zu dieser Handschrift. Erstellen Sie die erste!
Eine Annotation hinzufügen
Annotationswerkzeug - Anmelden
Es gibt noch keine zusätzliche bibliographische Angaben zu dieser Handschrift. Fügen Sie die erste hinzu!
Eine bibliographische Angabe hinzufügen

Referenzbilder und Einband


Vorderseite

Buchrücken

Rückseite

Massstab auf Hs.-Seite

Digital Colorchecker