Handschrift in dieser Sammlung wählen: Inv. Nr. 1346  Inv. Nr. 1346 Inv. Nr. 1347  Inv. Nr. 1347  2/2
Standortland:
Standortland
Schweiz
Ort:
Ort
Vevey
Bibliothek / Sammlung:
Bibliothek / Sammlung
Musée historique de Vevey
Signatur:
Signatur
Inv. Nr. 1347
Handschriftentitel:
Handschriftentitel
Antiphonarium lausannense, pars aestiva, de Sanctis (vol. II)
Schlagzeile:
Schlagzeile
Pergament · 2 + 299 + 2 pp. · 59 x 40 cm · Bern, St. Vinzenz · um 1489/1490
Sprache:
Sprache
Lateinisch
Kurzcharakterisierung:
Kurzcharakterisierung
Dieser Band ist Teil eines aus drei Bänden bestehenden Antiphonars, das in doppelter Ausführung für die Liturgie des Kollegiatstifts St. Vinzenz der Stadt Bern (gegründet im Jahre 1484/85) erstellt wurde. Er enthält das Proprium de sanctis und das Commune sanctorum des Sommerteils nach dem Ritus der Diözese Lausanne. Dieser Band ist das Doppel des Bandes II, heute von der katholischen Kirchengemeinde Saint-Laurent in Estavayer aufbewahrt. Die drei noch erhaltenen, illuminierten Miniaturen (S. 207, S. 271 und S. 397) werden einem Wanderkünstler zugeschrieben, der in Freiburg, Bern und Sitten, später in Ivrea und Aosta tätig war. Er ist unter den zwei Namen Meister des Breviers des Jost von Silenen und Miniaturist des Georges de Challant bekannt. Nach der Einführung der Reformation im Jahre 1528 und der darauffolgenden Säkularisierung des Kapitels wurde die ganze Gruppe von sechs Handschriften veräussert: vier davon wurden der Stadt Estavayer-le-Lac verkauft und wurden dort für die Liturgie der Kollegiatskirche St. Lorenz verwendet, die anderen beiden — darunter der vorliegende Band — kamen unter Umständen, die noch nicht geklärt sind, nach Vevey und werden heute dort im historischen Museum aufbewahrt. (ber)
Standardbeschreibung:
Standardbeschreibung
Description de Marina Bernasconi Reusser, octobre 2016 (sur la base de Joseph Leisibach, Die Antiphonare des Berner Münsters St. Vinzenz: eine nicht erhoffte Neuentdeckung, in „Revue d’histoire ecclésiastique suisse“, 83 (1989), p. 187-188).
Standardbeschreibung anzeigen
DOI (Digital Object Identifier):
DOI (Digital Object Identifier
10.5076/e-codices-mhv-1347 (http://dx.doi.org/10.5076/e-codices-mhv-1347)
Permalink:
Permalink
http://e-codices.unifr.ch/de/list/one/mhv/1347
IIIF Manifest URL:
IIIF Manifest URL
IIIF Drag-n-drop http://e-codices.unifr.ch/metadata/iiif/mhv-1347/manifest.json
Wie zitieren:
Wie zitieren
Vevey, Musée historique de Vevey, Inv. Nr. 1347: Antiphonarium lausannense, pars aestiva, de Sanctis (vol. II) (http://e-codices.unifr.ch/de/list/one/mhv/1347).
Online seit:
Online seit
20.12.2016
Restaurationsreport:
Restaurationsbericht
Andrea Giovannini 2016 (PDF)
Rechte:
Rechte
Bilder:
(Hinsichtlich aller anderen Rechte, siehe die jeweilige Handschriftenbeschreibung und unsere Nutzungsbestimmungen)
Annotationswerkzeug - Anmelden
Es gibt noch keine Annotationen zu dieser Handschrift. Erstellen Sie die erste!
Eine Annotation hinzufügen
Annotationswerkzeug - Anmelden
Es gibt noch keine zusätzliche bibliographische Angaben zu dieser Handschrift. Fügen Sie die erste hinzu!
Eine bibliographische Angabe hinzufügen

Referenzbilder und Einband

Vorderseite
Vorderseite
Rückseite
Rückseite
Buchrücken
Buchrücken
Massstab auf Hs.-Seite
Massstab auf Hs.-Seite
Digital Colorchecker
Digital Colorchecker