Handschrift in dieser Sammlung wählen: Cod. 3  Cod. 756.55 Cod. 756.57  MUE Inc I 20  73/232

Standortland:
Standortland
Schweiz
Ort:
Ort
Bern
Bibliothek / Sammlung:
Bibliothek / Sammlung
Burgerbibliothek
Signatur:
Signatur
Cod. 756.56
Handschriftentitel:
Handschriftentitel
Homiliensammlung (Fragment)
Schlagzeile:
Schlagzeile
Pergament · 1 f. · 35 x 28 cm · Südfrankreich/ Norditalien · 2. Hälfte 10. Jahrhundert
Sprache:
Sprache
Lateinisch
Kurzcharakterisierung:
Kurzcharakterisierung
Ein Blatt aus einer möglicherweise zweibändigen Homiliensammlung aus dem Dominikanerkloster Bern, die um 1495 durch den Buchbinder Johannes Vatter als Spiegelblätter verschiedener heute in Bern und Solothurn befindlicher Inkunabeln verwendet wurden. Nach Aufhebung des Klosters 1528 gelangte der Trägerband vermutlich in den Besitz der Bieler Familie Sterner und weiter über das Antiquariat Max Müller nach Bern (BBB Mss.h.h. XXXIV.35). (mit/hol)
DOI (Digital Object Identifier):
DOI (Digital Object Identifier
10.5076/e-codices-bbb-0756-56 (http://dx.doi.org/10.5076/e-codices-bbb-0756-56)
Permalink:
Permalink
https://e-codices.unifr.ch/de/list/one/bbb/0756-56
IIIF Manifest URL:
IIIF Manifest URL
IIIF Drag-n-drop https://e-codices.unifr.ch/metadata/iiif/bbb-0756-56/manifest.json
Wie zitieren:
Wie zitieren
Bern, Burgerbibliothek, Cod. 756.56: Homiliensammlung (Fragment) (https://e-codices.unifr.ch/de/list/one/bbb/0756-56).
Online seit:
Online seit
14.07.2021
Externe Ressourcen:
Externe Ressourcen
Rechte:
Rechte
Bilder:
(Hinsichtlich aller anderen Rechte, siehe die jeweilige Handschriftenbeschreibung und unsere Nutzungsbestimmungen)
Dokumenttyp:
Dokumenttyp
Fragment
Jahrhundert:
Jahrhundert
10. Jahrhundert
Dekoration:
Dekoration
Initiale, Ornamental, Federzeichnung
Liturgica christiana:
Liturgica christiana
Homiliar
Annotationswerkzeug - Anmelden
Es gibt noch keine Annotationen zu dieser Handschrift. Erstellen Sie die erste!
Eine Annotation hinzufügen
Annotationswerkzeug - Anmelden
Es gibt noch keine zusätzliche bibliographische Angaben zu dieser Handschrift. Fügen Sie die erste hinzu!
Eine bibliographische Angabe hinzufügen